[zum Inhaltsbereich springen (Accesskey 2)] [zur Hauptnavigation springen (Accesskey 3)] [zur Produktnavigation springen (Accesskey 4)] [zum Standort springen (Accesskey 5)]

Volltext-Suche

ihr Standort auf der Webseite

Standort: Home. Alle Module. Funktionen für Design und Layout. Accessibility Switcher.

Bereich Hauptnavigation

Hauptbereich der Websiteinhalte

Accessibility Switcher - weitere barrierefreie Ansichten zur Erfüllung des Behindertengleichstellungsgesetzes

Das Behindertengleichstellungsgesetz sieht vor, dass alle Anbieter, die unter das Konsumentenschutzgesetz fallen, bereits seit Jänner 2006 ihre Webauftritte barrierefrei gestalten müssen. 

"Dass Webseiten von Ministerien und nachgeordneten Stellen dem e-Government-Gesetz unterliegen, ist inzwischen bekannt, dass aber auch all jene Seiten, die mit Bundesgeldern ganz oder teilweise finanziert werden, ebenfalls darunter fallen, mag für den einen oder anderen neu gewesen sein."

Link öffnet in externem Fenster: zum Artikel von bizepsQuelle: www.bizeps.or.at

Internetkonzepte.at unterstützt Sie, diese "barrierefreien Maßnahmen freiwillig" -  sozusagen mit Vorbildwirkung umzusetzen!

Über die Funktionalität "Accessibilityswitcher" kann die Webseite allen Usern in weiteren "barrierearmen" Versionen  angeboten werden.

Hierfür werden vom "Webdesigner" zusätzliche völlig andere Ansichten der selben Inhalte nach allen Richtlinien der WAI erstellt. Weiters können vom Seitenbetreiber im Website-Creator sogenannte "Accesskeys" den entsprechenden Navigationselementen zugeordnet werden.

Zahlreiche andere Elemente wie

  • ein semantisch logischer Aufbau der Webseitenstruktur
  • die odnungsgemäße Verwendung der  Headings
  • Verwendung von Alternativtexten
  • Wegfall von Tabellenlayouts
  • Skalierbare Schriftgrößen
  • barrierefreie Formulare unter Verwendung von "Lables"

und vieles mehr belegen unsere Bemühungen die "Barrierefreiheit" so gut wie nur irgendwie möglich umzusetzen.

Was viele Seitenbetreiber nicht wissen ist, dass diese Bemühungen auch zusätzlich noch den Nutzen der Suchmaschinenoptimierung mit sich bringen, was einen zusätzlichen Anreiz darstellen könnte!

>> Beispiel 1

>> Beispiel 2 



zum neuen Benutzerhandbuch!